Guten Tag, ich würde gerne wissen, wie der Onlinekurs abläuft und welche Inhalte bei dem Kurs Selbstheilung vorgesehen sind

11. Oktober 2020

Guten Tag Frau Fuchs,

die Seite mit den E-Learning-Kursen und den Gruppen ist noch in der Entwicklung. Künftige Produkte sind zwar bereits sichtbar, aber noch nicht buchbar. Auch die Erklärvideos muss ich noch machen. Die AGB müssen ebenfalls noch von einem Anwalt überprüft werden.

Inhalte sind öffentlich, sobald die Kurse freigeschaltet sind. Der Ablauf ist so, dass es für jedes Produkt eine Videobeschreibung über die Inhalte des Kurses gibt. Ist das für Sie stimmig, können Sie wie in jedem Onlineshop das Produkt kaufen. Ist der Rechnungsbetrag überwiesen, werden Produkte freigeschaltet. Die Produkte sind E-Learning (Beispiel: https://verbundenheitstraining.com/courses/grundwissen-kostenloser-einstieg/lessons/bewusstsein-grundwissen/) oder richtige physische Treffen, wo miteinander geübt oder eigenverantwortlich an Lösungen gearbeitet wird.

Zu jedem Onlinekurs gibt es eine Onlinegruppe, zugänglich direkt über den Kurs. Im Gruppenraum können sich Kursteilnehmer austauschen. Es gibt Forum, Chat und Videokonferenz.

Grundsätzlich ist es so, dass ich Hilfe zur Selbsthilfe anbiete. Bedeutet, dass ich in Onlinekursen Dinge erkläre. Die Leute können anschließend zu Hause das Erklärte ausprobieren und umsetzen. Das soll helfen, Probleme (egal was) eigenverantwortlich zu lösen. In der Familie, mit Freunden, Bekannten usw. (Stufe 1).

In Stufe 2 kommen dann praktische Übungstreffen hinzu. Reicht die Onlinebefähigung nicht, gibt es Übungstage, wo innere Reisen in Kleingruppen geübt werden. Der Kurs Selbstheilung soll zum Beispiel helfen, damit Interessierte seelischen Müll eigenverantwortlich aufarbeiten zu können.

Hat man Übungstage absolviert und beherrschen Ausgebildete durch praktisches gemeinsames Üben die inneren Reisen, wird der Zugang zu den thematischen Gruppen freigeschaltet. Ist jemand krank, macht es zum Beispiel keinen Sinn, in eine Gruppe mit Thema Partnersuche zu gehen. Die Sperre der späteren Freischaltung zu den thematischen Gruppen (Stufe 2) dient der Qualitätssicherung. Das gewährleistet, dass alle Mitglieder die Selbstheilungsmethoden beherrschen und konstruktiv miteinander arbeiten können. Durch den Videochat können sich Gruppenmitglieder auch über räumlich größere Entfernungen gegenseitig begleiten und helfen.

Stufe 3 ist dann die hohe Schule der Selbstheilung. Was da passiert, kann ich Ihnen hier aber nicht erklären. Das mache ich während der Übungstage. Dann verstehen die Leute bereits, wovon ich spreche.

Meine Part ist es, Strukturen sowie Know-how zur Verfügung zu stellen. Damit meine Azubis lernen, sich gefahrlos in der eigenen Innenwelt zu bewegen. Was sie dann dort machen, liegt im Ermessenen des Einzelnen. Für den eigenen Veränderungsprozess ist jeder selber verantwortlich. Zu 100 Prozent. Die innere Arbeit machen also die Mitglieder selber. Bei mir absolvieren sie nur eine Art Fahrschule. In der Innenwelt, auf geistig-seelischer Ebene.

In den Gruppen wirkt die Schwarmintelligenz. Durch die Hilfe zur Selbsthilfe entsteht eine positive Gruppenenergie. Die hilft jedem, Hindernisse auf dem Weg zu räumen, die auf dem Weg zu selber definierten Zielen auftauchen. Denn eigene Probleme kann nur jeder selber lösen. Das kann niemand Anderer für einen selber übernehmen..

Ich hoffe, es ist einigermaßen verständlich, was auf https://verbundenheitstraining.com entstehen soll. Wie gesagt: Die Webseite ist im Aufbau. Für mehr Infos zum Verbundenheitstraining sind in den anschließenden AGB dieser Mail nachlesbar.

Mit freundlichen Grüßen

Volker Schmidt

Verbundenheitstraining
Passwort zurücksetzen